CorrensLab
Home
CorrensLab
Mobilität
Karte
Anmelden

Barrierefreiheit


Auf der Straße der Zukunft kannst du dich unabhängig von deinen individuellen Fähigkeiten von A nach B bewegen.


Der Weg zum Einkaufen, zum Sport und zur Arbeit bereitet dir keine Probleme mehr. Du kannst die Strecke ohne Hindernisse zu Fuß, per Rad, im Rollstuhl, mit Rollator oder Kinderwagen, im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) oder mit dem Auto zurücklegen, je nach dem was dir eher liegt.

Geh- und Radwege sind breit genug gebaut, sodass sich auch bei Begegnungen keine heiklen Situationen entstehen. Die Wege sind ebenerdig und ohne große Fugen gepflastert, dadurch kommt es beim Befahren zu keinen starken Erschütterungen. Hindernisse werden weitgehend vermieden, sollten sich doch welche auf dem Weg befinden werden diese farblich markiert und auch für Blindenstöcke ertastbar gemacht.

Bist du länger unterwegs hast du regelmäßig die Möglichkeit dich auf Ruhebänken auszuruhen und die Gegend zu genießen. Musst du einmal eine Straße kreuzen findest du einen abgesenkten Bordstein, der den Übergang erleichtert. Bei einer Ampelkreuzung musst du nie lange warten und du hast genug Zeit, um die andere Seite zu erreichen.

Solltest du mit dem ÖPNV unterwegs sein sind für dich an der überdachten Hal-testelle Sitzgelegenheiten vorhanden. Du kannst du stufenlos einsteigen, solltest du eine Rampe benötigen, um den Spalt zwischen Bordstein und Fahrzeug zu überwinden, helfen dir Fahrer*innen oder andere Menschen gerne weiter. Im Bus findest du genug Platz für dich und deine Mobilitätshilfen – sei es Rollator oder Rollstuhl – und natürlich auch für deinen Kinderwagen. Mehrsprachige au-diovisuelle Anzeigen helfen dir, die richtige Haltstelle zu finden. Stadt- und Fahr-pläne sind auch in einfacher Sprache und mit Vorlesefunktion verfügbar, wenn du die Stadt erkundest, findest du so auf jeden Fall alles, was dich interessiert.
Auf der Straße der Zukunft fühlt sich jede*r Wohl und jede*r kann sich ohne Hin-dernisse und Barrieren dorthin bewegen, wo er möchte. Die verfügbaren Ver-kehrsmittel, die auch durch Sharing ergänzt werden, ermöglichen so für alle Menschen ein hohes Maß an Mobilität.